Rainer Thiemann - Ernst von Dombrowski
Dombrowski

Rainer Thiemann

Dombrowski

Eine Aufklärung über heute noch wirkende Mythen des Nationalsozialismus

Ernst von Dombrowski wird als Holzschneider und Buchillustrator eigener Werke
und befreundeter Autoren von vielen geschätzt, von einigen verehrt und bewundert.
In Siegsdorf gibt es ein Museum mit wechselnden Ausstellungen seiner Werke.
Rainer Thiemann deckt in diesem Buch auf, wovon kaum jemand weiß: Ernst von Dombrowski
war nationalsozialistischer Aktivist in der Steiermark und Karrierist
im deutschen Reich, im Juli 1944 durch Goebbels 'uk' gestellt als wertvolles
„nationales Kapital“.

Inhaltsverzeichnis

Ein persönliches Erlebnis
Institutionelle Beziehungen Ernst Dombrowskis
Vom Frontsoldaten zum nationalsozialistischen Kämpfer und Kulturfunktionär
Leiter des (illegalen) NS-Gaukulturamtes 1937 bis 1938 und
kommissarischer Leiter der Reichskammer für bildende Künste
Beteiligung am Vorgehen gegen Leo Diet
Die Urania 32
Die Brücke 36
Der Deutsche Schulverein Südmark
Einsetzung an die Akademie in München
Profiteur der nationalsozialistischen Kampfzeit
Ernst von Dombrowski als Illustrator rassistischer und antisemitischer Kriegspropaganda
Ernst von Dombrowski als literarische Figur im Kriegsroman
Ernst von Dombrowski illustriert Soldatenbücher
Ernst von Dombrowski kein Chauvinist?
Ernst von Dombrowski ein Heimatvertriebener?
Vordenker einer nationalen Kunsterziehung
Ausstellungen und Werke bis 1945
Spruchblätter
Ernst von Dombrowskis Teilnahme am Nazi-Aufstand im Juli 1934 in Schladming
Ernst von Dombrowski und das Lamprechtshausner Weihespiel
Ernst von Dombrowskis Kunstverständnis und Menschenbild am Beispiel des bekannten Kinderbuches Hatschi Bratschi
Ernst von Dombrowskis Werk vor und nach dem Nationalsozialismus
Stiftung Soziales Friedenswerk: Der herzhafte Hauskalender
Ernst von Dombrowski als Autor und Unterstützer des Eckartboten
Ernst von Dombrowski als Teilnehmer der Pürgger Weißwäsche
Ernst von Dombrowski als Mitglied und Referent des Deutschen Kulturwerkes Europäischen Geistes
Ernst von Dombrowski: Nationalsozialismus befreite die Arbeiter
Ernst von Dombrowskis Codierungen für die „wissende nationale Gemeinde“
Ernst von Dombrowski und Gerhard Schumann
Ernst von Dombrowski und Manfred Jasser
Kooperation mit ehemaligen Nazi-Literaten in Österreich und der Bundesrepublik Deutschland:
Natalie Beer
Erna Blaas
Heinrich Zillich
Karl Springenschmid
Bruno Brehm
Karl Heinrich Waggerl
Rosegger-Ehrenpreis 1971 eine Demonstration der erstarkten ehemaligen NS-Kulturelite gegen die Moderne
Grete Scheuer (Garzarolli) - die Grande Dame der steirischen Literatur „übt Rassenkunde“
Wechselnde Staatsbürgerschaft
Ernst von Dombrowski und der Nazi-Preis „Dichterstein-Schild von Offenhausen“ 1976
Ernst von Dombrowskis Betreuung durch den Stocker Verlag Graz
Verehrer und Sympathisanten
Stifter-Verehrung
„Kunstprofessor“ Hans Sedlmayr und sein Ritterschlag für den „Künstler“ Ernst von Dombrowski
Willibald Völsing - Gönner und Mäzen Dombrowskis
Ausschnitt aus den Unternehmungen des Mäzens Völsings
Bekenntnisse
Ernst von Dombrowskis Werke und Wirken
Anmerkungen
Dokumente


ISBN 9783934785823